Hallo
Schreib uns.
Please enter your name!
Please enter your email!
Write your message!
Responsive Design mit BRAIN interactive
Responsive Webdesign Lösungen für Webseiten und Online Shops

Responsive Webdesign kurz erklärt

Responsive Webdesign für Webseiten und Online Shops

Responsive Webdesign stellt uns Webdesignern eine spezielle Technik zur Verfügung, die es mit Hilfe von HTML5 und CSS3 Media-Queries möglich macht, Inhalte von Webseiten und Online Stores einheitlich anzuzeigen. Wird es Ihnen an dieser Stelle zu bunt? Keine Angst, wir erklären Ihnen jedes kleinste Detail in aller Ruhe. Beim Responsive Design wird das Design und der Inhalt einer Website oder eines Onlineshops so gestaltet, dass es auf dem Desktop PC, Tablet und Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit ermöglicht. Können Sie uns noch folgen? Da beißt die Maus kein Faden ab. Hier müssen wir jetzt kurz zusammen durch.

Bedeutung von "Responsive Webdesign"

Aktion und Reaktion? Das kommt Ihnen doch bekannt vor oder etwa nicht? Wir Menschen reagieren auf bestimmte Aktionen. Responsive Webdesign bedeutet reagierendes Webdesign. Die Inhalte einer Webseite oder eines Shops passen sich den verschiedenen Bildschirmauflösungen mobiler Endgeräte an. So einfach ist das. Klappe zu Affe tot. Ein Responsive Design korrespondiert mit der Auflösung des jeweiligen mobilen Endgeräts. Responsive Webdesign folgt dem User und nicht wie üblich, der User dem Design. Wie sieht es aus? Kommen Sie noch mit? Jetzt könnten Sie mit diesem Wissen schon ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern. Sie wissen nun endlich was Responsive Webdesign bedeutet und können jetzt ein wenig mitreden. Genau das war unser Ziel. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Wieso Responsive Webdesign? "mobile first" Genau Deshalb!

Die Zahlen mobiler Nutzergruppen steigen proportional an. Mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones gibt es in unzähligen Varianten und Ausführungen. Achtung, Achtung! Responsive Webdesign bietet eine geräteunabhängige Kommunikation. Ist das nicht großartig? Damit der Hund in der Pfanne nicht verrückt wird, sollte vor der Entwicklung responsiver Websites zunächst einmal eine Analyse der Ziel- und Nutzergruppen erfolgen. Tut man dies nicht, hat man als Agentur hinterher mehr Arbeit. Responsive Webdesign kann auch in die Hose gehen. Fragen Sie vorher zunächst einmal Ihren Arzt, ihren Apotheker oder am besten ihre Online Werbeagentur. Wenn Sie den Sachverhalt einigermaßen verstanden haben, können wir jetzt erstmal drei Kreuze machen.

Responsive Design für E-Commerce: Freund und Feind zugleich?

Der Mobile Commerce Markt, also Verkäufe via Tablets und Smartphones gehören heute zum Alltag. Wer seinen Online Shop immer noch nicht mobile optimiert hat, dem treten wir jetzt mit einem kräftigen "Guten Morgen" entgegen. Die mobile Optimierung ist Pflicht. Ihre Kunden sind mobile unterwegs und das den ganzen Tag. Ja, Sie lesen richtig, den ganzen Tag. Responsive Design ist eine beliebte Methode in den Webdesign-Agenturen, aber nicht zwangsläufig immer die Beste. Mobile Nutzer haben im Vergleich zu Desktop-Usern andere Anforderungen. Besitzen Sie viel Zeit? Wir auch nicht. Mobile Nutzer wollen möglichst einfach und schnell das gesuchte Produkt finden. Dies muss eine gut aufgestellte Werbeagentur berücksichtigen.

Wir haben E-Commerce Beispiele gesehen, in denen Responsive Designs nicht sonderlich gut weggekommen sind. Die Conversion Rate und das gewohnte Nutzerverhalten könnten durchaus Schiffbruch erleiden. Es gibt Shop-Hersteller und auch Studien, die die Aussage untermauern, dass die Nutzung von Responsive Designs zu weniger Online Verkäufen führt. Nun denn, diese komplexe Thematik sollte von professionellen E-Commerce Agenturen differenziert betrachtet und analysiert werden. Zumal ja nicht nur das Webdesign, die Usability, Bezahlsysteme und vieles mehr eine große Rolle spielen, sondern auch der dahinterliegende Service, die Qualität der Produkte und natürlich auch der Preis. Es ist eine schwierige Frage, wie man seinen Shop mobile optimiert. Diese ist von unzähligen Faktoren abhängig. Entscheidend sind letztlich relevante Daten Ihrer Kunden (Zielgruppen), Techniken individueller Shopsysteme und die Leistungen der Webdesign Unternehmen.

Es ist nicht alles Gold, was glänzt im Responsive Design

Responsive Design Websites und Online Shops haben in der Regel längere Ladezeiten. Es wird der gesamte HTML-Code geladen. Nicht vergessen, Ladezeiten sind ein wichtiges Google Ranking Kriterium. Online-Händler aufgepasst. Lange Ladezeiten sind für Online Stores ein absoluter Umsatzkiller. Jeder der Ihnen etwas Anderes erzählt, bindet Ihnen einen Bären auf. Einen riesen Bären.

Google Statement Responsive Design

“If responsive design is not the best option to serve your users, Google supports having your content being served using different HTML. The different HTML can be on the same URL or on different URLs” Wem soll man denn noch Glauben schenken, wenn nicht Google?

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Sie haben eine Idee / Frage / Projekt?

Rufen Sie uns an E-Mail schreiben